Gauschützenfest in Windsbach mit großem Festzug als Abschluß des 68. Gauschießens

WINDSBACH – Nach zwei Jahren Corona-Pause hat der Schützengau Ansbach jetzt wieder neue Gauschützenkönige. Die Proklamation erfolgte im Rahmen des 68. Gauschützenfestes in Windsbach. Dort hatte die königlich privilegierte Hauptschützengesellschaft (HSG) von Ende April bis Anfang Mai das eigentlich für 2020 geplante Gauschießen durchgeführt.

Auftakt zum Festzug mit den Böllerschützen

Insgesamt hatten sich an dem Gauschießen – der ersten seit 2019 – 718 Schützinnen und Schützen beteiligt, berichtete Gauschützenmeister Matthias Albrecht. Neben den klassischen Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole habe es heuer auch 67 Teilnehmer beim Blasrohrschießen sowie 51 Teilnehmer beim Bogenschießen gegeben. 69 Kinder hätten sich zudem am Lichtgewehrschießen beteiligt. Der HSG Windsbach unter Leitung von Schützenmeister Manfred Eckert bescheinigte der Gauschützenmeister in seiner Ansprache eine „hervorragende Organisation“ des Gauschießens. Dieses sei eigentlich schon für das Jahr 2020 geplant gewesen, musste aber wegen Corona letztlich zwei Jahre auf die Umsetzung warten.

Der Festzug mit der Gauverwaltung voran.

Gemeinsam mit der stellvertretenden Gauschützenmeisterin Andrea Herrmann nahm der Gauschützenmeister im Anschluss an den großen Festzug von rund 70 Vereinen durch Windsbach die Proklamation der drei Gauschützenkönige vor. Gaujugendkönig wurde heuer Justus Ott (SV Petersaurach) mit einem 25,9 Teiler, er konnte wegen seiner aktuellen Wettkampftätigkeit (unter anderem in der Bundesliga und im Nationalkader) die Königskette allerdings nicht persönlich entgegen nehmen. 1. Ritter wurde in diesem Jahr Melissa Scherzer vom Schützenverein (SV) Petersaurach, 2. Ritter Vincent Bauer vom SV Frankental Leibelbach.

Rund 70 Vereine und Blaskapellen waren dabei!

Neue Gauschützenkönigin wurde mit einem 57,8 Teiler Gisela Fischer von der königlich privilegierten Schützengilde Rothenburg. Ihr stehen als 1. Ritter Anja Seidel von der Schützengesellschaft (SG) Rügland und als 2. Ritter Theresa Hammerer von der SG Bruckberg zur Seite. Neuer Gauschützenkönig wurde mit einem 9,4 Teiler – dem besten Schuß auf alle Königsscheiben in diesem Jahr – Michael Keil von der SG Großhaslach. Ihm stehen Johannes Burkhard von der HSG Ansbach als 1. Ritter und Florian Nepovedomy von der SG Elbersroth als 2. Ritter für das Regentschaftsjahr 2022 zur Seite.

Gisela Fischer und Michael Keil als neue Gauschützenkönige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.