Der BLSV ehrte dieses Jahr zum 11. Mal verdiente Sportler, Vereine und Funktionäre im Rahmen des Mittelfränkischen Sportpreises. Seit 2018 wird der Preis gemeinsam mit dem Mittelfränkischen Schützenbund verliehen.

Kein geringerer als der Bayerische Staatsminister des Inneren und Sport, Joachim Herrmann stellte die diesjährigen Preisträger der Kategorie „Sportprojekte – Innovation“ und die zugehörigen Projekte in seiner Laudatio vor. So konnte Christoph Strauß in seinem Heimatverein SV Virnsberg ein modernes Kamerasystem installieren und so gerade in der Coronazeit einen attraktiven Liveticker anbieten, welcher die ansonsten etwas einsamen Fernwettkämpfe auch in gegnerische Schützenhäuser bringen konnte. Mit der Erfahrung aus zahlreichen anderen Projekte zusammen mit Sebastian Hahn konnten hierbei auch live die Informationen aus der Meyton-Schießanlage abgegriffen und mit dem Videobild zu einem fernsehtauglichen Videobild kombiniert werden. Die vergrößerte Reichweite entsprechender Darstellung konnte eindrucksvoll in der Fernwettkampfliga 2020 dargestellt werden.

Weitere Preisträgerin ist dieses Jahr Petra Schwendner (Röttenbach) in der Kategorie Sportliche Erfolge – 60+ für ihre sportlichen Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene.

Videobeitrag zum Siegerprojekt

Digitale Projekte um den Schießsport

Die gesammelten Erfahrungen zahlreicher Vorgängerprojekte fanden Ihren vorläufigen Höhepunkt in der Gestaltung des Wettkampfes des SV Petersaurach in der zugegebenermaßen ersatzweise durchgeführten Fernwettkampfliga 2020. Mit der im Schützenhaus Virnsberg verfügbaren Videotechnik, welche auch im diesjährigen RWK zum Einsatz kommt, wurden die Gegner quasi live per Videostream ins Schützenhaus geholt – wenn diese auch einige Kilometer entfernt im jeweiligen eigenen Schützenhaus an den Start gingen.

Ein Artikel in der Bayerischen Schützenzeitung berichtete überregional vom neuen Wettkampfformat.

Die Gestaltung des Livestreams erfordert nahezu keine technischen Vorkenntnisse. Interessierte finden im Video-Tutorial des SV Virnsberg entsprechende Anleitung und Hilfestellung speziell für Meyton-Anlagen.

Ein Auszug weiterer Projekte der beiden Preisträger:

Motiviert der zahlreichen Berichte gingen mittlerweile zahlreiche interessierte Anfragen auch aus dem Ausland beim SV Virnsberg ein.

Bildergalerie vom Ehrenabend

Mittelfränkischer Schützenbund ehrt verdiente Mitglieder zum vierten Mal

2018 war Günther Reizammer einer der ersten Preisträger aus dem Schützenwesen und wurde mehr als verdient für sein Lebenswerk um den Schießsport ausgezeichnet. Verena Schmid (2018) und Maren Prediger (2020) wurden seitdem für ihre sportlichen Leistungen ausgezeichnet, beide konnten vielfache Erfolge auf nationalen Meisterschaften und besonders auch auf dem internationalen Parkett für sich verzeichnen. Bezeichnenderweise wurden beide eben auch von Günther Reizammer trainiert und auf viele sportliche Herausforderungen vorbereitet. 2019 wurde Rudolf Gebert, langjähriger Bezirkssportleiter und nun bei den Auflageschützen engagiert ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Sportpreis Mittelfranken 2021

Informationen zum Sportpreis Mittelfranken 2021

Ausführlicher Bericht des SV Virnsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.